Wir brauchen Sie!

Das Vogtland ist voller Traditionen, Geschichten und Bräuche.
Wir wollen, dass dieses alte Wissen erhalten bleibt und es in Geschichten weitergeben.

Daher bitten wir die Vogtländer uns über ihre Heimat zu erzählen.

Forum-Navigation

Bräuche zum Thema Ostern

Zitat

Von Überlieferung der Großmutter gibt es einen uralten Brauch, welcher auch mit der Glaubensgeschichte zusammenhängt. In den frühen Morgenstunden zum Ostersonntag machte man sich mit einer Blechkanne auf und ging "Osterwasser" holen. Falls man jemand unterwegs traf, durfte man kein einziges Wort sprechen und falls man gemeinsam ging, durfte man auch nicht sprechen. Dann holte man in einem Bach das "heilige Wasser", welchem heilende Wirkung zugesprochen wurde. Falls man nämlich eine Wunde, Verletzung oder auch andere Schmerzen hatte, sollte man nur etwas von dem Osterwasser auftragen oder einreiben und die heilende Wirkung trat ein. Osterwasser wird auch niemals schlecht; es riecht noch nach Jahren wie ganz normales Wasser. Es ist darauf zurückzuführen, dass Jesus Christus am Kreuz für uns gestorben ist und somit die Zeit der Auferstehung in der Ostergeschichte für uns alle bedeutungsvoll ist; die Wunder werden also sichtbar und sei es beim Osterwasser. Mein Bruder hat wirklich einmal Osterwasser geholt und ist genauso vorgegangen - wie überliefert - frühe Morgenstunden und mit niemandem sprechen. Die Kanne mit dem Osterwasser steht nun seit mindestens 14 Jahren verschlossen in einem Raum und es hat wirklich etwas mystisches. Wenn man die Kanne aufmacht, denkt man immer daran, dass es heiliges Wasser ist und es riecht wirklich ganz normal, als hätte man es eben erst vom Bach geholt. ( Kathrin Limmer, Greiz)

Zitat

Zum Thema Osterwasser muss ich noch etwas hinzufügen. Das Wasser darf man natürlich nur in Fließrichtung in die Kanne füllen und beim Bach, aus welchem es geholt wird ist auch noch zu beachten, dass über diesen Bach "Leichen" gefahren wurden bzw. werden. Man muss also in der heutigen Zeit wissen, wo das Auto vom Bestattungsdienst langfährt. ( Kathrin Limmer, Greiz )